Was ist Color Correction (Farbkorrektur)?

 

Der Begriff Color Correction bedeutet auf deutsch Farbkorrektur und bezeichnet die Korrektur oder Änderung von Farben einer fotografischen oder filmischen Aufnahme. Er wird häufig im selben Kontext wie der Begriff Color Grading benutzt, obwohl die Begriffe unterschiedliche Prozesse beschreiben.

Bei der Color correction von Filmaufnahmen, die häufig mit unterschiedlichem Filmmaterial unter wechselnden Lichtverhältnissen gedreht wurden, ist es nötig, alle Aufnahmen farblich aneinander anzugleichen, damit der Zuschauer nicht durch farbige Abweichungen der einzelnen Szenen in seiner Wahrnehmung gestört wird. Bei diesem Prozess ist es wichtig die Gesamtheit des geschnittenen Materials zu berücksichtigen, damit sich die Farbe nicht über den Verlauf des Filmes ändert.

 

 

Die Farbkorrektur einer Videoproduktion

Das übergeordnete Ziel einer Farbkorrektur nach einem Videodreh ist es zunächst einen Weißabgleich zu machen. In einer Software für Farbkorrektur werden hierzu die verschiedenen Parameter, Luminanz, Sättigung,  Kontrast, Dynamik und Farbton feinjustiert.

Über die Differenzierung zwischen den unterschiedlichen Helligkeits Bereichen (Höhen, Mitten, Tiefen) eines Bildes können die oben genannten Parameter sehr gezielt eingesetzt werden.

In vielen Fällen ist es notwendig über bestimmte Farbbereiche Masken zu erzeugen um beispielsweise gezielt die Hauttöne zu bearbeiten. Da der Mensch sehr sensibel auf Fehlfarben in Bezug auf Hauttöne ist, ist es besonders wichtig das diese richtig eingestellt sind

Das Blynk-Videolexikon

Alle wichtigen Fachbegriffe aus der Medienbranche kurz und einfach erklärt. Ein Videolexikon für jedermann.

Die Color Correction ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Films, wie z.B. einem Imagefilm oder Werbefilm.

Weitere wichtige Definitionen:
Animatic
Postproduktion

 

Noch mehr Wissen?

Zurück zum Glossar

Erfahrungen & Bewertungen zu BLYNK - Moving Images