Einzigartiges Video Marketing – mit Motion Graphics

Mit beeindruckenden Animationen zum Erfolg

Die Marketingbranche ist immer in Bewegung – und die erfolgreichsten Kampagnen orientieren sich häufig an aktuellen Trends. Als Branchen-Insider vor ein paar Jahren Motion Graphics zum neuen Erfolgsgaranten deklarierten, mochte manch einer gedacht haben, es handle sich um einen kurzlebigen Trend. Doch weit gefehlt. Auch heute halten viele Marketingstrategien an Motion Graphics und Animationen fest– und der Erfolg gibt ihnen recht. Motion Graphics ziehen nicht nur die Aufmerksamkeit auf sich, sie bleiben auch im Gedächtnis und unterstützen so Ihre Brand Awareness. Was genau macht Motion Graphics so besonders und treibt die Nachfrage in immer weitere Höhen?

Motion Graphics – was ist das eigentlich?

Der Begriff Motion Graphics bezeichnet eine Unterkategorie der Animation. Vereinfacht ausgedrückt könnte man sagen, dass es sich bei Motion Graphics um animiertes Grafikdesign handelt. Meistens wird hierbei auf animierte Charaktere verzichtet, dafür viel mit grafischen Elementen, Typo etc. gearbeitet. Typisch sind auch ineinander übergehende Elemente, Flächen und Formen.

Motion Graphics eignen sich nicht unbedingt, um lange Stories zu erzählen. Wohl aber, um komplexe Inhalte auf unterhaltsame, dynamische Art zu veranschaulichen. Dort, wo vor einiger Zeit noch stumme und starre Statistiken und Schaubilder zu sehen waren, deren Darstellung nun wirklich keinen vom Hocker riss, sieht man nun vermehrt lebhafte Motion Graphics. Dabei vereinen sie das Beste aus zwei Welten, kombinieren Animationsfilm und Erklärvideo. Das Ergebnis: verständlich, informativ und unterhaltsam. 

Es ist keine Neuigkeit, dass das Medium Video der King of Content ist. Bewegtbild zieht die Aufmerksamkeit auf sich in Zeiten, in denen wir permanent mit Inhalten zugeschüttet werden. Und während Infografiken noch vor ein paar Jahren en vogue waren, weil sie komplexe Inhalte anschaulich darstellen und somit lange Texte überflüssig machen, so bringen wir ihnen in einer immer schnelllebiger werdenden Zeit, kaum noch Beachtung entgegen. Was ist schon eine statische Infografik, wenn man den gleichen Inhalt in kurzer Zeit auch unterhaltsam animiert konsumieren kann?

4 gute Gründe, bei der Marketingstrategie auf Motion Graphics zu setzen

1. Schnell, effizient und kontaktlos

Während bei einer herkömmlichen Videoproduktion Kosten für Location, Darsteller, Filmcrew, etc. auf Sie zukommen, ist der Aufwand für eine Motion Graphic Produktion vergleichsweise überschaubar. Denn es wird weiter nichts benötigt, als ein Motion Graphic Designer, die richtige Software und ein Computer mit reichlich Rechenpower!

3D Animationen und Motion Graphics entstehen am Zeichentablet
Ein Zeichen- bzw. Grafiktablet ermöglicht einen präzisen und schnellen Workflow bei der Erstellung animierter Inhalte.

Motion Graphics bieten den großen Vorteil, dass Kunden jederzeit in das Projekt eingreifen können. Während Änderungen bei einer Realfilm-Produktion im Nachhinein nurnoch bedingt möglich sind, lässt sich bei Animationen während des gesamten Produktionsprozesses noch eingreifen.

Hinzu kommt, dass die Arbeiten an Ihrem Motion Graphics Film remote von überall aus stattfinden können. Das bedeutet, dass animierte Videos selbst dann angefragt, konzipiert, umgesetzt und fertig gestellt werden können, wenn es mal wieder zu eine Pandemie kommt.

2. Einheitliche Markenidentität

Um aus der großen Masse an Videos herauszustechen und im Gedächtnis zu bleiben, muss Ihre Marke sofort erkennbar sein. Farbe, Musik, Form und Design – all das wird in einem professionell animierten Video zu einem runden, individuellen Auftritt. Wiedererkennungswert ist unheimlich wichtig. Ihre Brand Identity kann in einem Motion Graphics Video zu hundert Prozent widergespiegelt werden. Viele der größeren YouTube-Channels verwenden ein individuelles Motion Design Intro – oftmals nicht unähnlich dem einer TV-Sendung. Das hilft, seine Eigenmarke innerhalb weniger Sekunden herauszustellen. Natürlich sind der Nutzung von Motion Graphics dabei keine Grenzen gesetzt: Ob Produkteinführungen, Logoanimationen, oder ganze animierte Videos. Mit Motion Graphics bauen Sie eine einheitliche Markenidentität auf, die sie unverwechselbar macht!

3.   Hohes Engagement

Video ist erwiesenermaßen das Medium, welches das Engagement pusht: Es wird gesehen, geklickt, geliked und geteilt. Damit haben Facebook-Videos im Schnitt 135 Prozent mehr organische Reichweite als Bilder. Mehr als 100 Millionen Stunden Video werden täglich auf der Plattform angeschaut. Auf YouTube sind es unglaubliche eine Milliarde(!) Stunden täglich – mehr als auf Netflix und Facebook zusammen. Und die Plattform Snapchat kommt auf 218 Millionen tägliche Nutzer. Die Zeiten des digitalen Hypes, in denen wir leben, bieten die besten Voraussetzungen für Ihr Video, um viral zu gehen. Und welche bessere Möglichkeit, sich von der Masse abzusetzen, gibt es da als Motion Graphics?

4. Entertainment-Faktor Animation

„Let me Entertain you“ – Diese Songzeile von Robbie Williams könnte als perfektes Motto für Motion Graphic Filme herhalten. Denn nichts anderes machen die animierten Grafiken: Durch ungesehene Kamerafahrten, übernatürliche Partikeleffekte oder Produktdarstellungen, die schöner sind als die Realität, ziehen Motion Graphics in ihren Bann. Ob es der Knall-Effekt, oder einfach nur eine besonders realistische Darstellung ihres Produktes ist: Mit einem animierten Video sind Ihnen die erstaunten Blicke Ihrer Zielgruppe garantiert!

Klar gibt es für jede Gelegenheit den passenden Stil und man kann nicht verallgemeinern, welcher der beste Lösungsansatz ist. Und bei dem Thema Unternehmensfilm kommt den meisten zunächst die Variante Realfilm, oder 2D-Animation in den Kopf. Doch man sollte die Option Motion Graphics nicht außer Acht lassen! In vielen Fällen bieten sie eine smarte, unterhaltsame Lösung für allerlei Formate – vom Messefilm über die Produktvorstellung in einem Pitch, bis hin zum Healthcare-Video. Selbst auf den ersten Blick relativ trockene oder komplexe Inhalte können mit Motion Graphics fesselnd erzählt werden.

Einsatzmöglichkeiten für Motion Graphics im Marketing

  • Emotionen wecken: Sie wollen dem Betrachter eine starke, emotionale Reaktion entlocken? Rühren oder zum Lachen bringen? Sie wollen Ihre Innovationskraft mit ausdrucksvollen, impulsiven Bildern belegen und Gänsehaut oder stilles Staunen beim Betrachter hervorrufen? Wenn Sie diese und weitere Emotionen bei Ihrer Zielgruppe wecken wollen, dann stehen Markenbindung und Bekanntheit bei diesem Schwerpunkt im Vordergrund.
  • Erklären oder definieren: Um komplexe Inhalte, Abläufe und Funktionen einfach und unterhaltsam darzustellen, eignet sich ein Erklärvideo mit Motion Graphics. Dieser Ansatz ist oft die richtige Wahl, wenn Ihre Story sehr detailliert ist, einen hohen technisches Wissen erfordert, oder viele Schritte zur Erklärung nötig sind.
  • Promoten: Sie möchten ein Event, ein neues Produkt oder einen Service promoten? Ein gut beworbenes und perfekt platziertes Motion Graphic Video garantiert eine top Conversion Rate. Promotion Videos sind meist werblicher, als die ersten beiden Varianten. Das Produkt oder die Dienstleistung werden plakativer beworben. 

Fazit

Fakt ist: Motion Graphics wirken einfach hochwertig. Somit bieten sie spannende Optionen für Ihre Marketingstrategie. Egal ob Sie komplexe Inhalte einfach und spannend vermitteln, Ihre CI mit einer schicken, wertigen Animation aufpeppen, eine fotorealistische Darstellung Ihres Produktes benötigen, oder gar mikroskopisch kleine Organismen und Verfahren für Ihr Healthcare Video darstellen möchten.

Auch die Chance auf Verbreitung via Social Media ist hoch. Denn spielerischer, visuell verblüffender und oftmals fotorealistischer 3D-Videocontent hat ein hohes Potential (auch abseits der eigentlichen Zielgruppe) viral zu gehen, und so Ihre Brand Identity zu stärken.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann klicken Sie sich doch auch mal durch unsere anderen Blogbeiträge. Hier haben wir alles Wissenswerte rund ums Thema Bewegtbild und Video Marketing gesammelt. Wir freuen uns über Feedback, Rückfragen und Anmerkungen.

Erfahrungen & Bewertungen zu BLYNK - Moving Images