5 Gründe, warum Ihr Unternehmen Video Ads braucht

Vom Start-up bis zum Großkonzern

Es ist eine beängstigende, aufregende und ungewisse Zeit für Vermarkter auf der ganzen Welt – vom aufstrebenden Start-up bis hin zum etablierten Großkonzern. Doch bei all der Unsicherheit ist eines weiterhin gewiss: Video Anzeigen werden auch in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren weiter zunehmen. Nachweise für die rasant ansteigende Popularität von Video Ads sind überall zu finden. Dafür reicht schon ein Blick auf soziale Netzwerke, oder Videoplattformen wie YouTube. Die Tatsache, dass der mobile Videokonsum jedes Jahr um unglaubliche 100% ansteigt tut da ihr übriges. Bis zum nächsten Jahr wird Videocontent dabei ganze 82% des Internetverkehrs ausmachen. Für Unternehmen gilt es daher mehr denn je Wege zu finden, wie sie auf der Erfolgswelle mitreiten.

Kunden lieben Video Content nicht nur, sie belohnen diesen oftmals mit einer Kaufhandlung. So hat sich Bewegtbild-Content in den vergangenen Jahren zu einem enorm mächtigen Marketingtool entwickelt, das für Unternehmen jeglicher Größe gleichermaßen funktioniert. 2019 haben Video Ads den Sprung auf die Nr. 1 auf dem Podest der Content-Strategien geschafft und zogen damit endgültig an Blogs und Infografiken vorbei.

Video Content Strategie
Erschienen in: „Not Another State of Marketing Report“ von Hubspot

In den sozialen Netzwerken wurde dieser Trend schon lange erkannt. Kaum verwunderlich, denn mit einer potentiellen Werbereichweite von fast 900 Millionen Nutzern bietet alleine Instagram enormes Potential für Marketer. Und Videocontent kommt bei den Usern dabei besonders gut an: Mittlerweile stellen Video Ads die beliebteste und erfolgreichste Marketingmaßnahme dar. Woher aber kommt dieser enorme Erfolg von Video Werbeanzeigen?

Warum Video Ads funktionieren

Warum Video Ads  so viel erfolgreicher und effektiver sind, als andere traditionelle Formen der Werbung, lässt sich sogar wissenschaftliche Erklären. 65% der Weltbevölkerung werden als „visuelle Lerner“ eingestuft, und 90% aller von unserem Gehirn verarbeiteten Informationen werden als visuell eingestuft. Der Mensch als audiovisuelles Wesen, bekommt in keinem anderen Medium eine solche Fülle an Informationen auf solch vielfältige Art und Weise präsentiert. Video ist also das Medium, welches unser Gehirn am meisten stimuliert – und daher so anziehend wirkt. 

Engagement durch Video Ad

Die Umsetzung eines Videos bietet dabei schier unendliche kreative Möglichkeiten, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu erregen und zu Handlungen anzuregen. Diese enorme Bandbreite an Möglichkeiten ist jedoch auch zugleich der Grund, warum einige Marketer abgeschreckt und entmutigt sind. Doch wenn Sie Ihre besten Botschaften auch mit maximalem Erfolg an Ihre Zielgruppe weitergeben möchten, dann ist die Erstellung qualitativ hochwertiger, unterhaltsamer und informativer Videoanzeigen von entscheidender Bedeutung. Im Folgenden werfen wir daher einen Blick darauf, wie Sie einige großartige Video-Anzeigen erstellen können.

Social Video Ad Formate

Besonders im Bereich des Social Media Marketing ist der rasante Anstieg von Video Ads spürbar. Warum das so ist, liegt auf der Hand: Social Media affine Menschen erreicht man am besten mit audiovisuellen Anreizen. Doch bevor Sie Ihren Social Media Video Content produzieren und wild auf den Plattformen verteilen, sollten einige Dinge beachtet werden.

Wurden Videos im Onlinemarketing vor einigen Jahren noch standardmäßig im Format 16:9 produziert, so gibt es mittlerweile diverse Videoanzeigenformate, die mehr und mehr zur Sehgewohnheit werden. Das liegt daran, dass mehr und mehr User die sozialen Netzwerke auf mobilen Endgeräten, wie Smartphones und Tablets nutzen – und den Bewegtbild Content nicht mehr vor dem PC oder Laptop betrachten. Bestenfalls sollten Video Anzeigen daher auch ohne Ton funktionieren. Wenn es doch etwas zu erklären gibt, dass sich mit Bildern nur schwierig umschreiben lässt, können Untertitel hier Abhilfe leisten.

Auch die Preise auf den verschiedenen Plattformen unterscheiden sich teils enorm. Während das für einige große Unternehmen vielleicht eher zweitrangig ist, sind Einzelunternehmer, kleine Unternehmen und Startups mit Sicherheit nicht gut beraten, über einen längeren Zeitraum Ads mit einem hohen Cost per Click (CPC) zu schalten.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten von Video Ads auf den drei top Social Media Plattformen in Deutschland:

Facebook Video Ads

Video Ads im weltweit größten sozialen Netzwerk sind weiterhin enorm erfolgreich. Der Fokus von Facebook liegt dabei klar auf dem Austausch von bedeutenden, interessanten und relevanten Inhalten zwischen Freunden und Familie. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Videocontent geteilt wird, ist auf der Plattform also enorm hoch – insofern Sie die richtige Zielgruppe ansprechen.

Facebook Video Specs:

Aufgrund vielfältiger Möglichkeiten, Facebook Video Ads zu schalten (Facebook Stories, Facebook Marketplace, Facebook News Feed, Facebook Groups Feed, usw.), sind die Optionen hinsichtlich der Social Video Ads Formate zahlreich. Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht der unterschiedlichen Formate und deren Anforderungen.

Facebook bietet auch Optionen zur Verwaltung der Werbekosten. Beispielsweise können Sie Facebook bitten, die besten Conversions zu den besten Preisen anzubieten, oder Sie können ein Budget für Ihre Kampagnen festlegen. Darüber hinaus können Sie zwischen CPM- und CPC-Modellen wählen.

Beim CPM (Cost per Mille) Modell zahlen Sie für je 1000 Aufrufe Ihrer Anzeige. Mit anderen Worten: Jedes Mal, wenn 1000 Facebook-Benutzer Ihre Anzeige sehen, zahlen Sie einen bestimmten Betrag, auch wenn sie nicht auf Ihre Anzeige klicken. Beim Cost-per-Click (CPC)-Modell hingegen zahlen Sie nur, wenn die Leute auf Ihre Anzeigen klicken. Normalerweise sind die CPC-Preise höher, aber Sie zahlen nur für interessierte Benutzer – also Personen, die auf Ihre Facebook-Werbung klicken.

YouTube Werbung schalten

Video Advertising auf YouTube gibt Werbetreibenden die Möglichkeit, Anzeigen gezielt auf Personen auszurichten, die vor kurzem nach einem bestimmten Produkt oder einer bestimmten Dienstleistung gesucht haben. So können Videoanzeigen sehr gezielt platziert werden. Ein großer Vorteil: Kosten für YouTube Ads entstehen nur, wenn die Videoanzeige auf Interesse stößt! Darüber hinaus ist YouTube nach Google die zweitwichtigste Suchmaschine der Welt, wenn es um die Nutzung der Suchfunktion geht. Mit der Macht von Google AdWords im Rücken, sollte es daher keine Überraschung sein, dass YouTube ein beliebtes Medium für Marketingexperten weltweit ist.

YouTube Werbeanzeigen Specs:

Die Specs der YouTube Video Ads unterscheiden sich nur in ihrem Format, sondern auch in der Funktion. Einige Ads können beispielsweise übersprungen werden, andere nicht. Hier sollte man sich bewusst machen, welche Ziele mit einer Videokampagne erreicht werden sollen. Nicht immer machen alle Arten von Werbeanzeigen Sinn für das jeweilige Projekt.

Grundsätzlich gelten dabei folgende Spezifikationen:

  • Format: .mov, .mpeg4, .mp4, .avi, .wmv, .flv, .3GPP oder .WebM
  • Audio: Stereo-AAC
  • Verhältnis: 16:9 ideal, 4:3 mit Pillarboxing (schwarze Balken)
  • Auflösung426 x 240px bis 3840 x 2160px
  • Größe: max. 128 GB
  • Länge: max. 12 Stunden

Der Schlüssel zur Höhe der Kosten für eine YouTube Werbeanzeige ist es, ein Gebot für die Anzeigenschaltung abzugeben. YouTube arbeitet also nicht mit Festpreisen. Sie legen sich also auf ein Tagesbudget fest, das Sie bereit sind, für Ihre YouTube-Werbung zu zahlen. Viele Unternehmen tasten sich zunächst mit einem geringen Budget heran und erhöhen dieses, sobald sich die erfolgreichsten Optionen herausgestellt haben. In jedem Fall zahlen Sie nur dann, wenn sich jemand in irgendeiner Weise mit Ihrer Werbung beschäftigt. Das bedeutet: Experimentieren ist erwünscht!

Instagram Video Ads

Videos machen 38 Prozent der Zuschauerbeteiligung bei Instagram aus. Mit 17 Millionen aktiven Nutzern alleine in Deutschland, haben Werbetreibende hier eine aussichtsreiche Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Beliebte Inhalte werden darüber hinaus sehr oft mit anderen Nutzern des Netzwerks geteilt.

Instagram selbst hat das enorme Potential von Videos unlängst erkannt und mit IGTV (kurz für: Instagram TV) 2018 ein neues Feature etabliert. Vor dem Release dieses Features durften Videos lediglich eine Länge von maximal 60 Sekunden haben. Das hat sich nun mit der steigenden Beliebtheit von Bewegtbildformaten geändert. Mittlerweile dürfen Videos im Feed eine Länge von 120 Sekunden haben, während sie auf IGTV selbst eine maximale Länge von gar 10 Minuten haben können.

Instagram Video Specs:

Es gibt viele Elemente, die die Kosten einer Instagram Video Anzeige bestimmen. Zum Beispiel gibt es einen Unterschied in den Instagram CPC-Preisen für verschiedene Altersgruppen. Die höchsten CPC-Altersgruppen sind die 18-24-, 25-34-, und 35-44-Jährigen – die wertvollsten Altersgruppen, wenn es um Instagram-Marketing geht.

Im Vergleich zu den Werbekosten bei Facebook sind Instagram-Anzeigen eher am oberen Ende der Preisskala angesiedelt. Laut Forrester haben Instagram-Anzeigen allerdings auch die höchste Engagement-Rate aller digitalen Video Ads. Das bedeutet, dass Sie zwar manchmal etwas mehr für einen Klick oder 1.000 Impressionen zahlen, aber trotzdem als Gewinner hervorgehen können.

5 Gründe, eigene Video Ads zu erstellen:

1. Bleiben Sie in Kontakt mit Ihren Kunden:

Die aktuelle Situation macht Marketern und Konsumenten gleichermaßen deutlich, dass Videocontent zu einem der wichtigsten Verbindungspunkte unserer Gesellschaft geworden ist. Denn während Unternehmen mit neuartigen Problemen und Sorgen zu kämpfen haben, präsentiert sich Video in diesem unvorhersehbaren Zustand als optimale Lösung. Engagiert und in Kontakt bleiben ist für Unternehmen der beste Weg, um Kunden –nicht nur in Situationen wie dieser, sondern auch darüber hinaus– zu binden und sie daran zu erinnern, dass Sie für sie da sind.

2. Video beeinflusst Kaufentscheidungen effektiv: 

Verbraucher sehen sich Video Ads nicht nur lieber an. Video ist oftmals auch der ausschlaggebende Faktor bei ihrer Kaufentscheidung! Tatsächlich gibt die Große Mehrheit der Kunden an, dass Video ihnen bei der Kaufentscheidung geholfen hat. Für Unternehmen kann ein erstklassig produziertes Video also einen riesigen Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg machen. Damit sich all die Arbeit und Mühe, die Sie in ein Produkt oder eine Dienstleistung gesteckt haben, auch auszahlt, sollten Sie sich dessen bewusst sein. Auch im e-commerce Bereich erhöht das Hinzufügen von Videoanzeigen zu einer Produktbeschreibung die Wahrscheinlichkeit, dass ein Artikel gekauft wird, um bis zu 35%.

3. Video Ads steigern den Umsatz schneller:

Vermarkter, die Video Ads einsetzen, steigern ihre Einnahmen deutlich schneller als diejenigen, die andere Inhalte verwenden. 49 % schneller, um genau zu sein. Dies sollte für Unternehmen, die in der Vergangenheit Video eingesetzt haben, keine Überraschung sein, da die Metriken für Engagement, Click-Through-Rate und ROI (Return of Investment) bei weitem die Werbeformate übertreffen, die reinen Text und/oder Bilder verwenden.

4. Engagement steigern mit Videocontent:

Die Chance eines Handlungsaufrufs ist deutlich höher, wenn Sie mit gutem Videocontent auf Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung aufmerksam machen. Besucher Ihrer Website verbringen zudem mehr als doppelt so viel Zeit auf Ihrer Website, wenn diese mit Videocontent auf sich aufmerksam macht. Dies ist vor allem dann eine gute Nachricht, wenn Unternehmen über ihre Websites Werbeeinnahmen erzielen möchten. Doch natürlich ist es auch hilfreich für diejenigen, die einfach versuchen, im Internet gefunden zu werden. Denn größeres Seiten Engagement und längere Verweilzeiten verbessern die SEO.

Video Ads als erfolgreicher Social Content

5. Etablieren Sie sich als Experte:

Ein gut produziertes Video schafft vertrauen. Denn es zeigt Ihren potentiellen Kunden, dass Sie Wissen, was Sie machen und worüber Sie reden. Verwenden Sie Ihren Videocontent dazu, ihnen beim Aufbau von Fachkompetenz zu helfen. Ganz gleich, ob es sich um eine trendige Fair-Fashion Firma, eine aufstrebende Restaurantkette oder einen etablierten Tech-Konzern handelt. Zeigen Sie, dass Sie wissen, wovon Sie sprechen – und dass Sie ein Experte auf Ihrem Gebiet sind. Je nach Ihren Zielen können Sie im Namen Ihrer Marke beispielsweise ein Themenvideos erstellen. Oder Sie veranschaulichen einen Sachverhalt, indem Sie ein Erklärvideo produzieren. So zeigen Sie Fachkenntnisse auf, indem Sie Fragen beantworten, die spezifisch für Ihr Produkt, Ihre Branche oder Ihre Dienstleistung sind.

Nachdem wir die Frage nach dem “Warum?” nun beantwortet haben, sollten wir uns auch die Frage nach dem „Wie?“ stellen. Wie schaffen Sie es, Video Ads erfolgreich zu implementieren und Ihre Zielgruppe sinnvoll und zielführend anzusprechen? Hier gibt es einige Dinge zu beachten, die über Erfolg und Misserfolg Ihres Videos entscheiden.

Das sollten Sie beachten, wenn Sie eine eigene Video Ads erstellen:

“Klein und authentisch siegt jedes mal über groß und generisch.”  

– Diego Santos, Marketing Manager hubspot EMEA in Bezug auf digitalen Content
  • Definieren Sie Ihre Ziele und Metriken. Mit Sicherheit gibt es einige sehr gute Gründe, warum Sie eine Video Ad für Ihre Marke oder Ihr Unternehmen erstellen möchten. Bevor Sie sich allerdings direkt ins Abenteuer stürzen, ist es zunächst wichtig, zu bewerten und planen. Erinnern Sie sich daran, warum Sie Videoanzeigen erstellen möchten und definieren Sie Ihre endgültigen Ziele genau. Im Anschluss daran ermitteln Sie Ihre KPIs, mit denen Sie die Erreichung dieser Ziele messen können.

  • Beginnen Sie mit einem Knall! Was für jede anderen Werbeform von Online- und digitalen Inhalten gilt, ist auch für Video Ads wahr: Starten Sie mit einem Knall! Unabhängig davon, wo Sie Ihre Videoanzeige schalten, sollte es Ihr wichtigstes Anliegen sein, sofort die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu erregen. Riskieren Sie dabei ruhig, dass einige Betrachter weg klicken werden. Ihr Fokus sollte ohnehin auf jenen Zuschauern liegen, die ernsthaft an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung interessiert sind. Ein guter Leitfaden dafür ist eine “3-Sekunden-oder-weniger”-Regel, die Sie im Hinterkopf behalten sollten. So lange haben Sie Zeit, um einen Zuschauer mit etwas Interessantem und Informativem zu fesseln. YouTube Pre-Roll Ads dienen als gutes Beispiel dafür: Meist haben die beworbenen Unternehmen lediglich 5 Sekunden Zeit, um die Zuschauer von sich zu überzeugen. Achten Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf der Videoplattform darauf, wie diese Ads von der ersten Sekunde an versuchen, Ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen.

  • Bieten Sie wertvollen Videocontent. Niemand will mit langatmigen Erklärungen über Ihr Produkt gelangweilt werden. Schaffen Sie eine kurze, schnelle und sehr informative Video Ad, die mit wenigen Schlagworten auskommt. Es geht nicht darum, ein Verkaufsgespräch zu führen, sondern darum, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung emotional an die Zielgruppe heranzutragen. Ihre Zuschauer sollen Spaß dabei haben, das Video anzuschauen. Der Wert Ihrer Video Ad berechnet sich dabei nicht nur aus Statistiken und Zahlen. Allein schon die Bereitstellung von Inhalten, die spannend, humorvoll oder emotional sind, kann ausreichen, um Ihre Zuschauer zu begeistern. Wichtig dabei ist ein kurzer Spannungsbogen, der dafür sorgt, dass die Zuschauer nicht weg klicken.
Animierte YouTube Preroll Video Ad von BLYNK zum Thema Erklärfilme.
  • Arbeiten Sie kontinuierlich in eine bestimmte Richtung hin. Zusätzlich zu der Tatsache, dass Ihr Videocontent die Zuschauer zu einer Handlung bewegen soll, ist es sinnvoll, kontinuierlich auf das Ziel hinzuarbeiten, welches Sie sich zu Beginn gesteckt haben. Setzen Sie Ihre Video Ad beispielsweise als kurzen Produktteaser ein. Um die Spannung und Vorfreude bei Ihren Zuschauern weiter zu steigern, können Sie im darauf folgenden Video auf bestimmte Produktdetails eingehen, usw. Natürlich variiert das Ziel Ihres Videos je nach Unternehmen sehr stark. In jedem Fall ist es ist wichtig, Ihr Ziel beim Aufbau Ihrer Video Ad Strategie im Auge zu behalten – egal ob Sie nun einem Klick, oder einen Verkauf anvisieren.

  • Beenden Sie Ihr Video mit einem starken CTA. Ein „Call-To-Action“ (oder CTA) ist das Herzstück Ihres Videos. Eine noch so gute Video Ad, hat für ein Unternehmen kaum Substanz, wenn sie nicht über eine gelungene Handlungsaufforderung verfügt. Der CTA sollte stark und klar definiert sein. Nur so ermutigt er den Zuschauer zu weiteren Maßnahmen. Auch wenn CTAs in der Regel am Ende von Videos stehen, bedeutet das nicht, dass Sie ihn nicht früh und oft einbringen können. Trauen Sie sich ruhig, direkt mit Ihrer Handlungsaufforderung umzugehen (ohne dabei aufdringlich zu wirken).

Erfolgreicher mit Video Ads

Ob YouTube Video Ads, Google Ads Video Kampagne, LinkedIn Video Ads, oder Facebook Video Ads: Video Werbung im Internet läuft heiß – und findet auf immer mehr Netzwerken Anwendung.

Nachdem Sie nun Wissen, warum Video Ads so hilfreich für die Erreichung Ihrer Marketingziele sind, ist es nun an Ihnen, Ihre eigene Video Ad zu planen. Sollten Sie selbst noch gar nicht genau Wissen, wo die Reise hingehen soll, dann beraten unsere Experten Sie gerne unverbindlich und kostenlos. Als Video Agentur stehen wir Ihnen dabei natürlich auch in allen Bereichen der Konzeption und Produktion zur Verfügung.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann klicken Sie sich doch auch mal durch unsere anderen Blogbeiträge. Hier haben wir alles Wissenswerte rund ums Thema Bewegtbild und Video Marketing gesammelt. Wir freuen uns über Feedback, Rückfragen und Anmerkungen.

Erfahrungen & Bewertungen zu BLYNK - Moving Images