Social Media Ads: Instagram & Facebook

Der große BLYNK Guide 2021

5 Jahre und vier Monate – so viel Zeit verbringen wir in unserem Leben auf Sozialen Medien wie Instagram, Facebook und YouTube. In dieser Zeit könnte man 32 mal zum Mond fliegen, die Simpsons 215 mal bingewatchen oder mehr als zehntausend mal einen Marathon laufen (Quelle Mediakix). Kein Wunder also, dass soziale Medien eine beliebte Plattform für Werbeanzeigen sind. Carousel Ads, Stories Ads, Photo Ads – sich im Dschungel der Ad Formate zurechtzufinden ist allerdings gar nicht so einfach. Und doch will die Art der Werbeanzeigenausspielung wohl überlegt sein: Denn nur bei einem perfekten Fit von Werbeinhalt und Werbeformat kommt die Botschaft auch wie gewünscht an. Deshalb bringt BLYNK jetzt Licht ins Dunkel – mit dem großen Guide der Social Media Ad Formate. Vorhang auf!

Social Media Marketing: Der Zielgruppe so nah

Wir starten unsere Expedition durch den Social Media Ads Dschungel mit den wichtigsten Basics. Denn im Social Media Dickicht gibt es mehrere Gebiete, in denen sich allerhand bunte Zielgruppen herumtreiben. Wer seine Marke über Social Media vermarkten will, muss seine Zielgruppe natürlich in- und auswendig kennen. Aber wie finde ich überhaupt heraus, welche Zielgruppe ich mit meiner Marketing Kampagne erreichen will? Um dir darüber im Klaren zu sein, solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Welches Alter und Geschlecht hat meine Zielgruppe?
  • Welche Einkommensstruktur hat meine Zielgruppe?
  • Welche meiner Leistungen sind besonders interessant für meine Zielgruppe?
  • Welche Interessen verfolgt meine Zielgruppe?
  • Welche Social Media Tools und Plattformen nutzt meine Zielgruppe? 
  • Welche Rolle spielt Social Media in der Kaufphase bei meiner Zielgruppe?
  • Welche Bedürfnisse und Wünsche hat meine Zielgruppe?

Social Media Advertising: Mehr als nur “nice to have”

Facebook, Instagram und Co. – bringt Social Media Advertising wirklich etwas? Kleiner Spoiler: Ja! Social Media Marketing wirkt. Aber schauen wir uns einmal die Fakten an. 

BLYNK Blog: Social Media Ads auf Facebook und Instagram. Bild:Shutterstock

Social Media Advertising, aka. der Trafficbooster 

Ein schneller Blick auf die Google Analytics zeigt: Social Media Ads steigert den Traffic auf der Website. Warum also warten, bis man über die Googlesuche gefunden wird? Heute sind Social Media Plattformen ein vielversprechender Lotse auf die eigene Homepage. Facebook und Pinterest eignen sich hierfür übrigens besonders gut.

Social Media Marketing lässt den Conversionsmotor schnurren

Social Media Marketing lohnt sich auch finanziell: Denn der Traffic , den du durch deine Social Media Ads über Facebook und Instagram erzeugst, trägt dazu bei, Leads zu generieren – und schlussendlich in Conversions umzuwandeln, wenn die Besucher deine Produkte kaufen oder deine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Das Verkaufspotential und die Kaufintention ist je nach Plattform unterschiedlich.

Good to know: Die Facebook Ad Maßstäben von Wordstream legen eine durchschnittliche Conversion Rate für Paid Facebook Werbeanzeigen bei 9,21 %. Man kann also sagen, dass eine „gute“ Conversion Rate für Facebook Ads bei etwa 10% oder mehr liegt. Die Zahlen variieren jedoch je nach Branche.

Echt, echter, Social Media Profil: Authentisch und nahbar

Du möchtest deine Marke natürlich auch auf deinen Social Media Kanälen von ihrer besten Seite präsentieren – oder genauer gesagt, von ihren zwei besten Seiten: Einerseits soll sie als kompetent in ihrem Themenbereich wahrgenommen werden und andererseits als sympathisch und authentisch. Aber: Wie geht das? Die Antwort auf die Frage lautet wie so oft: Die Mischung macht’s. Und diese Mischung besteht aus folgenden drei Bestandteilen: eigenen Beiträgen, Content Curation und Persönlichkeit. Die drei Elemente werden allerdings nicht zwangsläufig zu gleichen Teilen ausgespielt. Als Faustregel gilt: 80 Prozent informieren oder unterhalten und nur 20 Prozent verkaufen. Du brauchst noch etwas Inspiration für kreativen Social Media Content? Dann schau doch mal bei diesem Blogbeitrag vorbei!

Facebook Ads: Mother of Social Media 

Video Feed Ads 

Content ist King. Video-Content ist King Kong. Video ist DAS Medium schlechthin im 21. Jahrhundert. Mit Video Ads können deshalb so viele Menschen erreicht werden wie mit keinem anderen Social Media Ad Format. Glaubst du nicht? Dann werfen wir doch mal einen Blick auf die Zahlen: Der mobile Videokonsum steigt jährlich um unglaubliche 100% an. Noch in diesem Jahr wird Videocontent ganze 82% des Internetverkehrs ausmachen. Unternehmen, die auf dieser Erfolgswelle surfen wollen, kommen und Bewegtbild Content also nicht herum. Und das wird gebührend von den Kunden belohnt: Und zwar mit einer Kaufhandlung. 2019 haben Video Ads den Sprung auf die Nr. 1 auf dem Podest der Content-Strategien geschafft und zogen damit endgültig an Blogs und Infografiken vorbei.

Warum das so ist? Das lässt sich sogar wissenschaftlich erklären!  65% der Weltbevölkerung werden als „visuelle Lerner“ eingestuft. Als audiovisuelles Wesen bekommt der Mensch in keinem anderen Medium eine solche Fülle an Informationen auf so vielfältige Art und Weise präsentiert als in Videoform. Video ist also das Medium, das unser Gehirn am meisten stimuliert – und daher so anziehend wirkt. 

Dateiformat

  • Videolänge: 1 Sekunde bis 241 Minuten
  • Maximale Dateigröße: 4 GB
  • Mindestbreite: 120 Pixel
  • Mindesthöhe: 120 Pixel

Design

  • Dateityp: MP4, MOV oder GIF 
  • Verhältnis: 4:5 
  • Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel 

Text

  • Primärer Text: 125 Zeichen 
  • Überschrift: 40 Zeichen 
  • Beschreibung: 30 Zeichen

Photo Feed Ads

Sie sind die Klassiker schlechthin unter den Social Media Ads: Photo Ads. Einfach zu erstellen, vielfältig und effizient sind sie fester bestandteil vieler Social Media Werbekampagnen. Facebook Photo Ads bestehen aus einem Bild, einem kurzen Text und einem Link. Optional kann auch ein Call To Action Button eingebaut werden. Du kannst entweder einen bereits bestehenden Post als Anzeige schalten oder über die Photo Ad im Facebook Business Manager anlegen.  

Dateiformat

  • Maximale Dateigröße: 30 MB
  • Mindestbreite: 600 Pixel
  • Mindesthöhe: 600 Pixel

Design

  • Dateityp: JPG oder PNG 
  • Verhältnis: 1,91:1 bis 1:1 
  • Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel 

Text

  • Primärer Text: 125 Zeichen 
  • Überschrift: 40 Zeichen 
  • Beschreibung: 30 Zeiche

Carousel Ads

Eine Carousel Ad kann sowohl als Feed Ad als auch als Story Ad platziert werden. Die Besonderheit: Carousel Ads enthalten als Feed Post bis zu zehn Bilder oder Videos.Es bietet sich also an, eine Carousel Ad zu nutzen, um mehrere Produkte gesammelt zu präsentieren. Doch auch in Sachen Storytelling bietet die Carousel Ad vielfältige Möglichkeiten – um beispielsweise einen Prozess zu veranschaulichen oder eine zusammenhängende Geschichte über die einzelnen Videos und Bilder zu erzählen. Ein weiterer Vorteil: Jedes Bild oder Video kann einzeln mit einem Link versehen werden. Das macht die Shopping Experience für deinen Kunden noch angenehmer, einfacher und schneller – denn mit einem klick landet das gewünschte Produkt direkt im Warenkorb. 

BLYNK Blog: Social Media Ads auf Facebook und Instagram. Carousel Ads. Foto: Shutterstock

Dateiformat

  • Maximale Bilddateigröße: 30 MB
  • Maximale Videodateigröße: 4 GB
  • Videolänge: 1 Sekunde bis 240 Minuten

Design

  • Bilddateityp: JPG oder PNG 
  • Videodateityp: MP4, MOV oder GIF 
  • Verhältnis: 1:1 
  • Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel 

Text

  • Primärer Text: 125 Zeichen 
  • Überschrift: 40 Zeichen 
  • Beschreibung: 20 Zeichen

Stories Ads

Instagram Story Ads funktionieren ganz ähnlich wie die bekannten Instagram Stories. Der Vorteil; Anders als die klassische IG Story verschwinden Instagram Story Ads nicht bereits nach 24 Stunden, sondern erst nach ihrer von dir zuvor festgelegten Laufzeit. Solltest du dich hin und wieder in der Bilderplattform rumtreiben sind dir bestimmt bereits Story Ads aufgefallen, die sich (mal mehr, mal weniger auffällig) zwischen den Stories deiner Instagram Kontakte mogeln. So werden die Ads organisch in den Content der Instagram User eingebunden und müssen von ihnen nicht extra angeklickt werden. 

Werbeanzeigen in Instagram Stories können über den Creative Hub, API oder den Werbeanzeigenmanager geschaltet werden. Eine Instagram Story Ad kann aus nur einer Story-Slide von maximal 15 Sekunden oder mehreren Slides bestehen – sowohl Bild als auch Video kann hier zum Einsatz kommen. Bei mehr als einer Story Slide spricht man, wie wir gerade schon gelernt haben, von einer Carousel Ad, die aus maximal drei Story-Elemente zusammengesetzt werden kann. Das praktische: Eine Stories Carousel Ad ermöglicht dir die dreifache Werbelänge deiner Ad und ermöglicht dir so ein fantastisches Storytelling.

Dateiformat

  • Maximale Dateigröße: 30 MB
  • Mindestbreite: 500 Pixel

Design

  • Dateityp: MP4, MOV oder GIF
  • Verhältnis: 9:16
  • Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel
  • Untertitel: optional
  • Ton: optional

Text

  • max. 125 Zeichen 

Collection Ads

Sie ist das kleine Geschwisterchen der Carousel Ads: Denn auch Collection Ads bestehen aus mehreren Medien – genauer gesagt aus 4: einem Cover und vier kleineren Bildern. Meistens handelt es sich bei diesen kleineren Bildern um Produktfotos. Klickt ein Kunde darauf, gelangt er zur Instant Experience.

Tipp: Auch die Collection Ads lassen sich wunderbar als digitales Schaufenster einrichten und durch die automatisierte Instant Experience kannst du die Conversions vorantreiben.

Instagram Ads: Die Königin des Social Engagements

Vom Newbie zum Platzhirsch: Instagram ist schon lange nicht mehr “die Neue” in Sachen Social Media. Ganz im Gegenteil: Insbesondere die stolzen Interaktionsraten und Engagement Rates bieten großartige Möglichkeiten im Bereich des Social Media Marketing. Das Praktische: Instagram, die kleine – aber mittlerweile ziemlich große – Schwester von Facebook, ist eng mit dem Messaging-Giganten verknüpft und bietet deshalb ähnliche Anzeigenmöglichkeiten. Außerdem lassen sich die Instagram Ads zentral im Facebook Business Manager erstellen, überwachen und analysieren.

Instagram ermöglicht folgende, bereits von Facebook bekannte Anzeigenformate:

  • Photo Ads
  • Video Ads
  • Carousel Ads
  • Stories Ads
  • Collection Ads


BLYNK – Die Videoproduktion für dein Social Media Video

Bist du in Sachen Video auf den Geschmack gekommen? Ob ein informatives Erklärvideo über deine Prozesse, einen brillanten Imagefilm über dein Unternehmen, eine 3D-Animation oder deine ganz persönliche Social Media Video-Produktion: Wir haben für jede Videokategorie die passende Antwort. Lasse dich von unseren Videoexperten beraten, welche Art von Video am besten zu deinem Kommunikationsziel passt.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann klick dich doch auch mal durch unsere anderen Blogbeiträge. Auf unserer Wissens Seite haben wir alles Wissenswerte rund ums Thema Bewegtbild und Video Marketing gesammelt. Wir freuen uns über Feedback, Rückfragen und Anmerkungen!

newsletter
Newsletter abonnieren
Erfahrungen & Bewertungen zu BLYNK - Moving Images